Rosen Tortendeko

Dekoration Rosentorte

Diesmal stellte ich mir echte Korallenrosen als kleine Sträuße für die Dekoration vor. Das FunCakes-Set mit kleinen Rosen ist ideal zum Dekorieren von Keksen, Mini-Törtchen oder kleinen Kuchen. Handmade sugar rose bouquet in gold sugar flowers cake decoration fondant. Ob als Kuchendekoration, für die liebevoll gebackene Geburtstagstorte oder als originelles Geschenk. Bei uns finden Sie alles, um aus Blumenpaste Rosen, Orchideen, Lilien, Hortensien und viele andere lebensechte Zuckerblumen herzustellen.

Anweisungen, Tips & Tricks - Anweisungen Zuckerblumenrose

Arbeitsmittel für Rosen: Es gibt bereits fertig konfektionierte Blütenzapfen aus Kunststoff oder Polystyrol, die auf Wunsch am Pflanzendraht befestigt werden können. Die Herstellung Ihrer Rosette mit oder ohne Drahtseil ist abhängig von der weiteren Anwendung. Wenn Sie eine vollständige Rosette wie diese mit einem Blattast machen wollen, benötigen Sie einen Stahldraht und ein floristisches Band.

Für die Herstellung der innenliegenden Rosenblätter gibt es mehrere Methoden. In diesem Handbuch werden nur Einzelblütenblätter verwendet. Benutze den geringsten Keksausstecher, um 6 Blätter auszuschneiden. Platzieren Sie ein Blatt auf dem Modellierblock und sichern Sie die verbleibenden Blätter mit einer Klarsichtfolie vor dem Ausdörren. Das Kugelwerkzeug (Modellierwerkzeug) ermöglicht es Ihnen, die Kante durch Streichen mit geringem Andruck zu verdünnen, so dass Sie die natürliche Welle erhalten, die Ihre Rosen real aussehen lässt.

Dazu dreht man unser Blatt auf die Rückwand und streicht das Blatt wieder mit dem Kugelwerkzeug, dieses Mal von oben nach unten. Dabei wird das Blatt mit dem Kugelwerkzeug geschlagen. Jetzt können die ersten Blätter mit einer Überlappung am Konus angebracht werden, die Innenfläche des Blattes mit etwas Spezialkleber bestreichen. Positionieren Sie das Blatt so, dass es leicht aus der Spitze des Kegels herausragt und drängen Sie es leicht gegen eine der Seiten.

Weil die Rosenblütenblätter in der Regel übereinander liegen, stecken wir noch nicht auf der anderen Hälfte, hier wird das nächstfolgende Blatt teilweise daruntergedrückt. Das muss für jedes weitere Blatt geschehen. Bürste das zweite Blatt leicht und schiebe es unter die noch geöffnete Fläche des ersten Blattes und drücke es leicht.

Die erste Blüte kann nun vollständig aufgeklebt werden, eine Hälfte bleibt für die zweite Blüte offen. Gehen Sie mit den Blütenblättern 3, 4, 5 und 6 wie mit den Blütenblättern 2 vor, streichen Sie unter das vorhergehende Blumenblatt, drücken und belassen Sie eine der Seiten offen. Bereits nach dem dritten Blumenblatt sollte nichts vom Blütenkegel zu erkennen sein.

Die Oberkanten der Blätter werden ab dem vierten Blatt leicht mit dem Griff ausgerollt. Verwenden Sie den Mittelschneider, um 6 weitere Blumenblätter auszuschneiden, verwenden Sie das Kugelwerkzeug, um die Kanten der Blumenblätter zu verdünnen und wunderschöne Wogen zu erzeugen. Befestige alle Blumenblätter wie üblich an der Rosette. Um die Rosette wunderschön zu öffnen, werden die Kanten der Blätter kräftiger ausgerollt.

Um eine noch offenere Rosette zu erhalten, schneiden Sie 6 weitere Blumenblätter mit dem grössten Rosenschneider aus und arbeiten Sie wieder mit dem Einstellwerkzeug. Dieses Mal sind die Kanten der Blumenblätter bereits kräftig nach aussen gerichtet, bevor sie an der Rosette befestigt werden. Kleben Sie die Blättchen wie üblich auf die beinahe fertige Rosette. Bei einer sehr weit geöffneten Rosette werden die folgenden 6 Blumenblätter auf Kupferdraht gearbeit.

Die Blumenpaste auf einer Kelchplatte fein ausrollen und mit dem grössten Keksausstecher aufschneiden. Bürsten Sie die Drahtspitze mit Zuckerleim und setzen Sie sie sorgfältig in die entstehende Brücke auf der Rückseite zu. Verdünnen Sie diese Blättchen auch mit einem Kugelwerkzeug. Stellen Sie die Blumenblätter auf den Kopf und verwenden Sie einen Zahnstocher, um die Kanten nach aussen zu rollen.

Lasse die Blumenblätter über Nacht austrocknen, am besten auf einem Löffel oder Spender (Tassen bildend), damit sie ihre geschwungene Gestalt nicht aufgeben. Schneiden Sie das grüne floristische Band mit einer Wendelschere in zwei Hälften und legen Sie es 2-3 mal um den Rosenstängel, wobei Sie die trockenen Blätter, die an der Leitung gearbeitet wurden, allmählich binden und hier wieder überlappen.

Hier ist es schwierig, den passenden Ort für die verdrahteten Blumenblätter zu bestimmen, da sie trocken sind und die Gestalt der Blumenblätter nicht mehr verändert werden kann. Wickeln Sie den gesamten Rosenstängel mit einem floralen Band um. Rollen Sie die tiefgrüne Blumenpaste aus und schneiden Sie mit einem Kelchschneider einen Kelch aus. Editiere die individuellen Kelche mit dem Kugelwerkzeug.

Pinsel die Einzelblätter mit etwas Zuckerleim an der Basis, spießen den Kelch mit dem Rosenstängel auf und drücken ihn bis zur Rosen. Jetzt biege die Kelche nach deinen Wünschen in die richtige Position, lege sie entweder gegen die Rosette oder biege die Enden leicht nach unten. Der Kelch ist aus Edelstahl. Die dunkelgrünen Blütenblätter auf einer Modellierplatte (Celboard) auswalken und ein einzelnes Bild mit dem grössten Blattschneider ausschneiden.

Wenn Sie keinen geeigneten Keksausstecher zur Verfügung haben, können Sie eine Vorlage aus Pappe herstellen, diese auf die ausgerollte Blumenpaste legen und mit einem Skalpell ausstechen. Einen 20 cm langen grünen Faden Nr. 24 in die Blattverdickung einführen. Übertragen Sie die Körner mit einem Vener auf die Ausschnittfläche, indem Sie das Drahtblech zwischen die beiden Venenhälften legen und leicht zusammendrücken.

Mit einem Kugelwerkzeug die Kanten wieder nachdünnen. Ebenso machen Sie zwei Flügel mit dem Mittelblattschneider und zwei weitere mit dem Kleinstschneider, aber diese können auf kleinere Drahtlängen von ca. 10cm Länge Nr. 24 gelegt werden. Jedes einzelne Laubblatt mit "Sugarflair Foliage Green" auf der Vorder- und Rückseite ausmalen, den Mittelteil und den Unterteil des Laubes mit "Sugarflair Woodland Green" bestreichen.

Binde die Einzelblütenblätter der Rosen zusammen, angefangen mit dem großen. Bringen Sie den fertiggestellten Blattast mit Blumenband am Stiel der Rose an.

Mehr zum Thema