Kleine Torten

Kuchen und Kuchen

Liebst du cremige Kuchen & feine Cremes? Modifiziert ist die Essaykuchenform, bei der mehrere kleine Kuchen auf einem Kuchenstand (z.B. Hochzeitstorten) übereinander gestellt werden. Ein Himbeer-Quark-Sahnetorte für die kleine Kaffeerunde.

Muffins, die fröhliche kleine Kuchen machen, in die man sich verlieben kann. Beste Kuchen von A bis Z.

Kleinkuchenrezepte

Schlagen Sie die Eiablage mit einem Schuss Rohrzucker und 2 Esslöffeln warmem Leitungswasser für mind. 5 min, bis sie eine weißliche, luftige Konsistenz ergeben. Kleiner - aber feiner! 200 ml des Wassers zum Kochen bringen, die Beutel hinzufügen und 5 Min. aufgießen. Drücken Sie die Teesäcke aus, nehmen Sie sie heraus und legen Sie die..... Die Creme und die weisse Kuvertüre für die Zubereitung in einem Becher erwärmen und cremig rühren.

Kleinen Kuchen "Sacher Art" Aus den Teigbestandteilen ein Mürbeteiggebäck herstellen (1 Esslöffel Muttern aufbewahren), kalt werden.

Kleingebäckstücke

Legen Sie den Tee in eine Pfanne und kühl ein wenig ab. Füll ein drittes Drittel des Teigs in den Kreislauf und glätte mit einer Kuchenscheibe. Die Basis im Heißluftofen (Mitte) ca. 15-20 Min. anbraten. Entfernen, ggf. noch erwärmen, in die gewünschte Richtung zuschneiden, dann auf einem Kuchenrost abkühlt. Die Backbleche für jeden Stockwerk zum Nachfetten und Mahlen.

Die Creme mit Hagelzucker und Sahnehärter für die Befüllung aufschlagen. Spreize die Hälfe des Pflaumenpürees auf den Unterboden und glätte es. Den halben Teil der Creme darauf auftragen. Die zweite Schicht darauf legen und mit dem restlichen Pflaumenmark und der Creme auftragen. Die letzte Schicht darauf legen und mit Staubzucker bestreuen. Den Kuchen ganz fristgerecht anrichten und gleich mitnehmen!

Richten Sie den unteren Teil der Gießform mit Ofenpapier aus. Die Eigelbe zu weißem Schaum schaumig rühren und den Rest mit etwas Staubzucker verrühren. Das Eiweiss zu einem steifen Guss zusammen mit den Muttern verrühren und alles unterrühren. Die Teigmasse in die Pfanne geben und im vorgeheizten Backofen (Mitte) ca. 20-25 Min. anbraten. Entfernen und abkühlen mitnehmen. Danach nehmen Sie es sorgfältig aus der Gießform und schneiden es zwei Mal horizontal ab.

Stellen Sie den untersten Sockel auf eine Kuchenplatte und schließen Sie ihn mit einem Kuchenring ein. Aufstrich mit der halben Himbeermarmelade. Entfernen und abkühlt. 300 gr. Creme mit etwas Wasser und Wasser aufschlagen. Für die Haselnusscreme 300 gr. mit etwas Wasser und Wasser steif schlagen. Streich die halbe Creme auf den Kuchenboden. Die zweite Schicht darauf geben und mit dem Rest der Marmelade und der Nusscreme auftragen.

Platzieren Sie den dritten Stock auf der Oberseite. Den Rest der Creme zu einem steifen Teig verrühren und eine dünne Schicht um den Kuchen verteilen. Den Rest der Creme in einen Spritzbeutel mit großem, perforiertem Ausguss geben und den Kuchen damit verzieren, mit Haselnussflocken und Krokant besprühen. Den Kuchen gut abgekühlt anrichten. Biskuitteigmasse: Füllung: Glasur: Zubereitung: Ofen auf 200°C vorgeheizt (Konvektionsofen 180°C).

Richten Sie den unteren Teil der Gießform mit Ofenpapier aus. Das Eiklar mit etwas Speisesalz zu einem steifen Guss verrühren. Eigelbe leicht und cremig aufschlagen. Fügen Sie den Kristallzucker und den Puderzucker hinzu. Mandel und Eiklar in die Eigelbe-Mischung einrühren und mit einem Spachtel unterrühren. Die Masse in die Pfanne gießen und im vorgeheizten Backofen (Mitte) ca. 25 Min. anbacken. Entfernen und abkühlen mitnehmen.

Danach nehmen Sie es sorgfältig aus der Gießform und schneiden es zwei Mal horizontal ab. Verteilen Sie die Hälfe der Preiselbeermischung auf dem Unterboden. Die zweite Basis darauf legen, leicht drücken und mit dem Rest der Preiselbeermischung ausstreichen. Legen Sie den dritten Stock darauf und drücken Sie ihn leicht an. Die schwarze Schokoladenüberzug für die Lasur gröber schneiden und mit der Schokolade in einem Warmwasserbad aufschmelzen.

Zerkleinern Sie die weisse Couverture und lassen Sie sie in einem zweiten Bad aufschmelzen. Den Kuchen rundum mit der schwarzen Schokoladenüberzug bedecken. Den weißen Schokoladenüberzug in einen Papier-Spritzenbeutel oder einen kleinen Tiefkühlbeutel einfüllen. Schneiden Sie eine kleine Kante ab und platzieren Sie kleine Punkte auf der noch weichen Lasur. Zeichne mit einem Holzstab ein Marmorbild in die Couverture.

Den Kuchen kühl stellen, bis die Masse glatt ist. Biskuitteigmasse: Glasur: Abfüllung und Dekoration: Zubereitung: Den Ofen auf 180°C erwärmen (Umluft 160°C). Fette die Schale und den Staub mit Brei ein. Fuer die Biskuitteigmasse die Eiern mit dem gezuckerten Teig und 1-2 Essloeffeln Kaltwasser schaumig rühren. Muttern, Gewürze, Kakao und Orangenschalen dazugeben und unterrühren.

Die Teigmasse in die Pfanne gießen und im vorgeheizten Backofen (Mitte) ca. 20-25 Min. anbraten. Entfernen, sorgfältig aus der Gießform nehmen und komplett abkühlt. Die Couverture für die Lasur in grobe Stücke schneiden. In einem kleinen Kochtopf bei schwacher Flamme unter ständigem Umrühren mit der Rahm aufschmelzen. Bei Bedarf Orangenlikör dazugeben und abkühlt.

Die 50 Gramm Creme unter ständigem rühren vorsichtig aufschmelzen. Den Rest der Creme zu einem steifen Teig verrühren. Mit dem Schneebesen des Handrührgeräts die Mischung aufschäumen, die Creme unterrühren. Schneiden Sie den Kuchenboden zwei Mal horizontal ab. Verteilen Sie 1-2 Esslöffel Konfitüre auf jeder Basis. Die untere Kuchenplatte auf eine Kuchenplatte stellen und mit einem Kuchenring umhüllen.

Glätten Sie die Hälfe der Schokoladencreme auf der Basis. Die zweite Schicht darauf geben, leicht drücken und mit dem Rest der Schokoladencreme auftragen. Platziere den dritten Stock darauf und drücke leicht. Zarte Schokoladenmischung aufschäumen. Den Kuchen damit rundum beschichten, abkühlen lassen, bis die Masse straff ist, ca. 2 Std.

In der Zwischenzeit die weisse und die restliche schwarze Schokoladenschicht in einem Warmwasserbad zur Verzierung aufschmelzen. Verteilen Sie die weisse und die halbe schwarze Couverture auf einem eiskalten Marmorteller fein und setzen Sie sie fest. Den restlichen schwarzen Schokoladenüberzug ca. 2 cm stark auf einem Backpapierblatt verteilen und aushärten lassen.

Tauche die Gießform öfter in warmes Nass. Kratzen Sie die weißen und dunklen Schokoladensplitter von der Murmelplatte ab. Den Kuchen mit Sternchen, Schokostückchen und Orange-Scheiben dekorieren und mit Schokopulver einreiben. Sämtliche Rezepturen und Bilder in diesem Beitrag stammen aus dem Buch: Small Weekend and Festive Cakes Bound Book, Paperback, 112-seitig, Small Cakes for Special Days!

In diesem Heft finden Sie die perfekte Rezeptur für leckere Kuchen aus der kleinen Pfanne mit springförmiger Form. Egal ob cremig-weich, schokoladenaromatisch oder fruchtig-frisch: Alle Kuchen sind Erfolgsgaranten!

Mehr zum Thema