Geburtstagstorte 90 Geburtstag

Jubiläumstorte 90 Geburtstag

90. Geburtstag Anemonenkuchen. 17.03. 2013 15:27.

Kuchen zum 90. Geburtstag der Großmutter! Herzlichen Glückwunsch zum 90. Geburtstag. Glänzende rosa Partydekoration, Ballon, großes Ballongewicht und Abzeichen, für die 90er Jahre auf Lager. Produkt - Geburtstagskuchen Rosana.

Ein Kuchen zum 90. Geburtstag

Geburtstag, Kinderzeit, erster Tag in der Schule, Berufsstand, Heirat, Kinder, Glück, Kummer, Krieg, Friede. Ein solcher Mensch ist die Großmutter meines Ehemanns, die das Privileg hatte, ihren 90. Geburtstag zu ehren. Ich hatte die große Güte, diesen besonderen Kuchen für sie zu backen. Wenn ich mit meinem Mann über das Tortendesign nachdenke, hatte er (!) die Absicht, alle Nachkommennamen der Großmutter auf den Torten zu notieren (manchmal hat auch mein Mann wirklich gute Einfälle! ).

Schließlich gab es 37(!!!) Titel, die auf dem Kuchen stehen mussten (sogar 2 Ururgroßenkel!)! Der nächste Schritt war, die Bezeichnungen so gleichmässig wie möglich auf dem Kuchen zu unterbringen. Deshalb habe ich alle Bezeichnungen aus dem Alphabetsalat auf den Schreibtisch gelegt und ein Blatt Brot in der entsprechenden Namensbreite geschnitten (und natürlich den entsprechenden Bezeichner darauf geschrieben).

Danach legte ich diese "Namenskarten" auf meinen großen, geliebten Herrscher in der Tortenbreite, bis ich mit dem Arrangement satt war. Danach klebte ich ein durchsichtiges Paketband darauf, so dass die Bezeichnungen feststanden und nicht rutschen konnten. Dieser große Klebestreifen mit den Bezeichnungen konnte ich später als "Muster" auf dem Kuchen festhalten und wußte ganz sicher, wohin welcher Titel in welcher Entfernung führen mußte!

Nachdem alle Bezeichnungen auf dem Fondantband waren (nur an den beiden Seiten des Bandes habe ich die Bezeichnungen noch nicht fixiert), beschichtete ich das gewachste Papier mit Crisco und legte diese UMGEBUNGSSEITE auf die Fläche des Fondantbandes (mit den Bezeichnungen darauf). So können Sie den Fondantband anheben!

So drehte ich es um, beschichtete es noch einmal mit Crisco (alternativ kann man auch einen Zuckerleim verwenden) und klebte es auf den Kuchen. Schließlich klebte ich die verschwundenen Briefe auf die Rückwand des Fondantbandes und vervollständigte alle Vornamen. Zum " Zeichen " mit dem 90-er habe ich die Schablone aus dem weißen Fondanten mit einem Badge-Ausstecher ausgeschnitten und auf den Kuchen gesteckt.

Um den " Schutzschild " klebte ich einen dünnen weißen Kordelfondant, den ich mit meiner Zuckerrohrkanone zubereitete. Auch die " Bordüren " über und unter dem Fondantstreifen wurden mit Royal Icing besprüht und dann lackiert. Der Kuchen war eine echte Ueberraschung fuer Grossmutter und man kann behaupten, dass er ein Erfolg war.

Zuerst konnte sie nicht fassen, dass es wirklich ein Kuchen war! Das Geburtstagsfest war wirklich sehr nett.

Mehr zum Thema